In “Wer bin ich?” stellt sich jeden Montag ein Mitglied oder Freund der OBG Community vor. Der Fragenkatalog ist eine bunte Tüte und zieht sich von Essen bis Gaming.

Wer bin ich – sCion

sCion
sCion

OBG: Hallo sCion, stell Dich doch mal kurz vor und erzähle wie Du zu den Oldies gestoßen bist?
sCion: Hallo Welt, ich bin Marco, 30 aus dem Herzen von Deutschland – Berlin. Zu den OldiesButGoldies bin ich über den 99Damage-Thread gekommen, damals als Junior mit U30.
Der Grund ist einfach gewesen, dass weder mein Bruder noch die Mates mit den wir sonst gespielt haben zum damaligen Zeitpunkt Lust auf CS hatten. Daher habe ich nach neuen Mitspielern gesucht und hier gefunden.
Weiß gar nicht mehr mit wem ich damals die ersten Games gemacht habe. Aber ich wurde gut aufgenommen und habe mich von Tag eins wohlgefühlt. Gut möglich, dass der gute ebO damals bestimmt dabei gewesen ist.

Wie bist Du zu CS gekommen?
Wie die meisten wohl bin ich über meinen älteren Bruder zu Counter-Strike gekommen. Alles hat mit der Beta 6.5 begonnen. Allerdings habe ich mich
in CS nie wohlgefühlt um es competitive zu spielen.
Ich habe meine Wurzeln in Unreal Tournament und der dazugehörigen Mod Tactical Ops.
Ich habe zwar die CS-Szene immer verfolgt und entsprechend auch die ganzen Turniere wie CPL, ESWC, WCG geschaut, aber aktiv hab ich nur ein paar LANs mit dem Team meines Bruders als Stand-In gespielt.
Erst mit CSGO bin ich mehr oder weniger in den Competitive Bereich aktiv geworden. Ich weiß gar nicht mehr was ich in der Zeit 2009/2010 und 2012 hauptsächlich gespielt habe, weil TO zu diesem Zeitpunkt tot und CSGO noch nicht da gewesen ist. Glaube am meisten haben wir dann damals Battlefield gespielt. 2012 habe ich dann mit CSGO angefangen, aber auch mehr oder weniger 2013 direkt wieder pausiert. Als dann mein Bruder 2014 angefangen hat ebenfalls wieder aktiver zu spielen, haben wir sogar geschafft ein Team aufzubauen und für zwei Seasons 99Damage zuspielen.

Welche ist Deine Lieblingswaffe bzw. Lieblingsmap?
Meine Lieblingsmap ist Train. Als ehemaliger UT/TO-Spieler liebe ich einfach den richtigen Mix aus Close Combat und Mid/Long Ranges, diese Mischung gibt es meiner Meinung nach perfekt auf Train. Schon zu 1.6 Zeiten habe ich am liebsten die Matches auf Train geschaut. Meine Lieblingswaffe hat sich im Laufe der Jahre stetig verändert. Früher ist es M4A1-S gewesen, dann AWP. Es hing häufig davon hab, welche Rolle ich gespielt habe. Mittlerweile spiel ich einfach alles außer Revolver und CZ.
Aber den größten Spaß macht es mir den Gegner mit der Negev oder Autosniper zu zermürben.
Aber die AWP ist wohl meine nach wie vor liebste Waffe – trotz Close Combat Affinität.

Welche Spiele bzw. Genre spielst du neben FPS am liebsten?
Ich habe als kleiner Bub mit meinem Bruder Quake 2 auf der Playstation 1(!) im Splitscreen gespielt – inklusive Pappkarton als Sichtschutz zwischen uns. Denke ab da bin ich competitive addicted gewesen und in das Shooter-Genre verliebt.
Wenn ich mir so angucke, was ich in den letzten Jahren gespielt habe sind es hauptsächlich (competitive) Shooters. Casual Games sind mir einfach nichts, weswegen sämtliche Battle Royal Games rausfliegen. Ebenso viele Singleplayer-Games. Die einzigen Games die ich durchgespielt habe, sind Unreal und Unreal 2 gewesen.
Wenn es dann doch mal was nicht FPS-lastiges ist, dann kann es aber auch mal ein Rollenspiel wie Diablo sein, Red Dead Redemption 2 oder Fußball wie Pro Evolution Soccer.

Wie sieht für dich ein perfekter Gaming Abend aus?
Ich habe keine Wunschvorstellung dazu. Ich bin da sehr minimalistisch, vier chillige-lustige Mates, ein paar Wins, Trashtalk. Und ganz wichtig #hauptsacheNichtLetzter.

Kannst Du irgendwelche Gaming Erfolge vorweisen?
Ja, in TO hat es für ein paar nationale und internationale Titel sowie einem LAN-Turniersieg in Porto, Portugal gereicht.
In Counter-Strike hat es zu einem Doppelsieg auf der LAN-4u gereicht, wobei ich im zweiten Team gespielt habe, dass Team um meinem Bruder hat den ersten Platz geholt.

Wie motivierst Du dich wenn es mal nicht so läuft?
Ich habe keine Motivation mehr. Ich verliere aber auch die Motivation wenn man gewinnt und es trotzdem scheiße läuft – für ein selbst oder weil das Team wieder dumme Fehler macht. Ich leide einfach und gehe wenn das Game vorbei ist.
Suche ergo einen Mentalisten.

An was für Hardware spielst Du?

  • CPU: Intel i7-8700K @ 5.1GHz
  • Board: Asus TUF Z370-Plus
  • RAM: 16GB DDR4
  • GPU: Sapphire Radeon R9 380X
  • Monitor: Acer XB240H (24″, FHD, 144Hz)
  • Mouse: Zowie FK1
  • Keyboard: SteelSeries Apex M500

Welcher Typ Spieler bist Du?
Ich glaube, dass müssen die anderen beantworten. Ich für mich selbst finde mich mega entspannt und laut. Vor allem laut weil ich Calls brülle, weil ich es in TO/UT so gelernt habe – beides sind schnellere Games als CSGO weswegen es wichtig war, dass die Calls auch dann sitzen und jeder versteht.

Was ist Dein lustigster oder peinlichster Moment beim Spielen gewesen?
Anekdoten gibt es viele, aber nichts von größerer Bedeutung. Ich weiß noch, dass ich mit meinem besten Kumpel auf der LAN4u (Fürstenberg/Havel in Brandenburg) gewesen bin. Ich bin irgendwann pennen gegangen und er ist noch am PC geblieben. Am nächsten morgen war von ihm am Platz nichts mehr zu setzen, irgendwann kam er dann aus der anderen Ecke der Halle zurück und meinte, er habe an einem fremden Platz gepennt.

Was hast du neben der Zockerei noch für Hobbies?
Eigentlich ist Zocken mein Hobby für viel anderes bleibt eigentlich kaum Zeit. Die Frage ist wo fängt Freizeit an? Neben Arbeit, Studium, Teilzeitpapa-dasein und Auftragsarbeiten in der Selbstständigkeit bleibt nicht mehr viel Zeit für anderes. Daher ist es er Zocken und Streamen. Etwas mit Freunden unternehmen sehe ich nicht als Hobby an.

Hast Du einen Lieblingsfilm und/oder eine Lieblingsserie? Was ist Dein Lieblingsessen bzw. Getränk?
Mein absoluter Lieblingsfilm ist Kill Bill – plus all die anderen Quentin Tarantino Filme. Serien ist schwierig, da ich kaum Serien schaue. Aber wenn würde ich sagen Boston Legal.
Lieblingsessen ist schwierig, aber mein Chili Con Carne ist schon sick. Ansonsten was halt immer geht Döner. Auch wenn ich hauptsächlich Wasser und Kaffee trinke, ist mein Lieblingsgetränk Ginger Ale, gerade wenn ich auswärts zum Essen bin.